A.PART Festival für Berliner Tanz-Studierende & Alumni

A.PART Festival 2023 ... macht Radau.

 

Kuration: Julek Kreutzer, Diethild Meier

Technische Leitung & Lichtdesign: Robert Prideaux

 

Vorstellungen am 5./6./7. Mai 2023, 19 Uhr (Programm #1)

Videostream auf www.ada-studio.de vom 9. Mai 2023, 10 Uhr, bis 12. Mai 2023, 23.59 Uhr.

Zu Gast nach der Vorstellung am 5. Mai 2023: Midnight speaker Aisha Prigann

 

→ Abendzettel Programm 1 / evening program sheet program 1

→ Text des Studioschreibers Alejandro Gonzalez

→ Text der Tanzschreiberin Inky Lee

  • Mateo Argerich: Bitte Aussteigen - Das Musical
  • Sointu Pere & Oli Fierz: shaping pleasure
  • Aminata Reuß: Ami in the box
  • Joanina Suchomel & Andreina Eymann: be alright
  • Samira Aakcha, Giulia Lampugnani & Constantin Carstens: From the narrator’s chair

Hier klicken, um Informationen über die Künstler*innen und die Stücke zu erhalten.

 

 

Vorstellungen am 12./13./14. Mai 2023, 19 Uhr (Programm #2)

Videostream auf www.ada-studio.de vom 16. Mai 2023, 10 Uhr, bis 19. Mai 2023, 23.59 Uhr.

Zu Gast nach der Vorstellung am 12. Mai 2023: Midnight speaker Aisha Prigann

 

→ Abendzettel Programm 2 / evening program sheet program 2

→ Text des Studioschreibers Alejandro Gonzalez

  • Kristen Rulifson & Mei Bao: No Such Virtue
  • Libertad Esmeralda Iocco, Katherine Rojas Contreras & Pimon Lekler: The afternoon of an infinite day (duet)
  • Maia Joseph: The Other
  • Jessica Ikonen & Nastasja Berezin: spectrum
  • Cikacé Lestine, Marta Marja Ruszkowska, Hana Stojaković: Jean Djender & The Foolz

Hier klicken, um Informationen über die Künstler*innen und die Stücke zu erhalten.

 

 

Tickets (sliding scale 8-13 Euro): ticket AT ada-studio.de.

 

 

Das A.PART Festival geht in die nächste Runde! 

Wie jedes Jahr versammelt das A.PART Festival choreografische und tänzerische Positionen von Alumni und Studierenden der Berliner Tanzausbildungsprogramme. Mit dabei sind in diesem Jahr Alumni und Studierende der Tanzakademie balance 1, der ETAGE - Schule der Darstellenden Künste Berlin, des Berlin Dance Institute, des motion*s Studios, des DART Programms Berlin, des Hochschulübergreifenden Zentrums Tanz Berlin und des Dance Intensive Programms der Tanzfabrik Berlin. 

Sie erzählen Ihnen von der Wucht der Musik, revolutionieren den Lovesong, erkunden die Grenzen der Alltags, stellen die Frage, was es heißt, stark und mächtig zu sein, reflektieren über Tod und Sterben aus der Perspektive einer Clownin, verhandeln die Facetten von care-taking, machen sich auf die Suche nach Genuss, erforschen die Stimme und das Unwohlsein mit ihr, machen den Mund auf und ergreifen das Wort, channeln die mittelalterliche Boys Band Jean Djender and the Foolz, laden zum Aussteigen ein, besingen die Erfahrung mit deutschen Ämtern im Allgemeinen und der Ausländerbehörde im Besonderen…

und tanzen einfach. 

Es wird bunt, es wird laut, es wird lustig. Jeweils im Anschluss an die Freitagsvorstellungen halten wir noch eine kleine Überraschung für Sie bereit.

 

Wir können es kaum erwarten!

Ihr Kuratorinnenteam Julek Kreutzer & Diethild Meier

und Gabi Beier, künstlerische Leiterin und Geschäftsführerin des ada Studio Berlin 

Das A.PART Festival 2023 wird aus Mitteln der Spartenoffenen Förderung der Berliner Senatsverwaltung für Kultur und Europa gefördert.

 

 

 

Performance evenings on May 5/6/7, 2023, 7pm (program #1)

Video stream on https://ada-studio.jimdofree.com from May 9, 2023, 10am, through May 12, 2023, 11.59pm.

  • Mateo Argerich: Bitte Aussteigen - Das Musical
  • Sointu Pere & Oli Fierz: shaping pleasure
  • Aminata Reuß: Ami in the box
  • Joanina Suchomel & Andreina Eymann: be alright
  • Samira Aakcha, Giulia Lampugnani & Constantin Carstens: From the narrator’s chair

Click here for information about the artists and the pieces.

 

Performance evenings on May 12/13/14, 2023, 7pm (program #2)

Video stream on https://ada-studio.jimdofree.com from May 16, 2023, 10am, through May 19, 2023, 11.59pm.

  • Kristen Rulifson & Mei Bao: No Such Virtue
  • Libertad Esmeralda Iocco, Katherine Rojas Contreras & Pimon Lekler: The afternoon of an infinite day (duet)
  • Maia Joseph: The Other
  • Jessica Ikonen & Nastasja Berezin: spectrum
  • Cikacé Lestine, Marta Marja Ruszkowska, Hana Stojaković: Jean Djender & The Foolz

Click here for information about the artists and the pieces.

 

 

Tickets (sliding scale 8-13 Euro): ticket AT ada-studio.de.

 

 

The A.PART Festival is happening again!!

Like every year, the A.PART Festival brings together diverse perspectives on choreography and dance by alumni and students from Berlin’s dance education programs. 

This year alumni and students from Tanzakademie balance 1, ETAGE - Schule der Darstellenden Künste Berlin, The Berlin Dance Institute, Motion’s Studio, DART Programme Berlin, The Hochschulübergreifendes Zentrum Tanz Berlin and the Tanzfabrik’s Dance Intensive Programme are all taking part.

The artists explore the power of music, how to revolutionize the love song, and the boundaries of everyday life. They question what it means to be strong and powerful and reflect on death and dying from the perspective of a clown. They negotiate facets of care, embark on a quest for pleasure, and explore the voice and its discomforts. They open their mouths and take the floor, channeling the medieval boy band ‘Jean Djender and the Foolz’. They invite you to get out and sing about the experience of German bureaucracy and the “Ausländerbehörde”… and simply dance.

It will be colorful, it will be loud, and it will be fun! After each Friday performance, we will also have a little surprise for you.

In joyful anticipation,

your curatorial team Julek Kreutzer & Diethild Meier

and Gabi Beier, artistic director and managing director of ada Studio Berlin

 


Das ada Studio wird seit 2008 als Produktionsort von der Berliner Senatsverwaltung für Kultur und Gesellschaftlichen Zusammenhalt gefördert.


 

ada Studio & Bühne für zeitgenössischen Tanz

in den Uferstudios/Studio 7

Uferstraße 23

13357 Berlin

T: +49 (0) 30-218 00 507

E: ada-berlin [AT] gmx.de

© ada Studio