Schreibwerkstatt im Rahmen des A.PART-Festivals im ada Studio


„Die Lust am Text, das ist jener Moment,

wo mein Körper seinen eigenen Ideen folgt

– denn mein Körper hat nicht dieselben Ideen wie ich.“
(Roland Barthes: Die Lust am Text, Frankfurt am Main, 1974, S. 25)

 

Die Schreibwerkstatt im Rahmen des A.PART-Festivals im ada Studio setzt auf die „Lust am Text“:  Methoden der geteilten Autor*innenschaft werden erprobt und etablieren Texte über Tanz, die sich selbst ins Wort fallen und in Bewegung bleiben.

Alexandra Hennig und Johanna Withelm haben als ehemaliges Studioschreiberinnen-Duo des ada Studios im Laufe ihrer gemeinsamen Spielzeit 2017/18 eigene Methoden des dialogischen Schreibens entwickelt, die sie mit den Teilnehmer*innen der Schreibwerkstatt erneut erproben: Über „Stille-Post-Verfahren“ / „Streitgespräche“ u.a. sollen Texte über die Festivalstücke entstehen, die Spuren des Schreibprozesses, Uneinigkeiten und multiple Dialoge sichtbar machen.

Die Schreibwerkstatt richtet sich an interessierte Tanz-Zuschauer*innen und/oder Tanzschaffende mit und ohne Schreib-Erfahrungen. Der eigene Blick über Tanz soll erweitert, das Format der Tanz-Kritik herausgefordert werden. Das dialogische Schreiben als Team setzt auf das Prinzip der Vielstimmigkeit – die entstehenden Texte zielen nicht auf Konsens, sondern befördern Positionen, die sich widersprechen und missverstehen können und sich als Schreibbewegungen annähern oder Abstand nehmen. 

Ablauf:

Teil 1 – Schreibworkshop in Vorbereitung auf das Festival
Termin: 12.05.2019: 11- 16 Uhr (inkl. Mittagspause), im ada Studio

* 4 stündiger Workshop zur Vermittlung der Methoden „Stille-Post-Verfahren“ / „Reingrätschen“ / „Palimpsest“ u.a., Abbau von Schreibhürden, erste Schreibübungen, Ausbreitung von Textmaterial
*  Bildung der Autor*innen-Paare, Verteilung der Stücke

Teil 2 – Besuch der Generalproben / gemeinsame Schreibzeit im ada Studio
Termine: 22.05. 17-19 Uhr Generalprobe Programm 1 – anschließend Schreibwerkstatt ca. 19.30-21.30 Uhr
ODER/UND 25.05.: 11-13 Uhr Generalprobe Programm 2 – anschließend Schreibwerkstatt ca. 13.30-15.30 Uhr

* Die erprobten Methoden werden in einem Instant-Schreibblock innerhalb von zwei Stunden nach Besuch der Generalprobe angefertigt. Die entstandenen Texte und Textbausteine werden am folgenden Tag von den Workshopleiterinnen redigiert und am Abend der Vorstellungen im Foyer des ada Studios bzw. im Festivalzentrum installiert.

Die Teilnehmer*innen-Anzahl ist auf 12 begrenzt.

Bewerbungen als Tandem sind möglich, aber keine Bedingung.

Um Anmeldung wird gebeten bis zum 05.05.2019 unter: alumni.tanz.berlin [AT] gmail.com

Die Schreibwerkstatt ist eine Veranstaltung im Rahmen mapping dance berlin. mapping dance berlin ist ein Modul von Attention Dance II, ein Projekt des Tanzbüro Berlin, getragen vom Zeitgenössischen Tanz Berlin e.V. Das Projekt wird gefördert durch den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) und das Land Berlin.


Das ada Studio wird seit 2008 als Produktionsort von der Berliner Senatsverwaltung für Kultur und Europa gefördert.


 

ada Studio & Bühne für zeitgenössischen Tanz

in den Uferstudios/Studio 7

Uferstraße 23

13357 Berlin

T: +49 (0) 30-218 00 507

E: ada-berlin [AT] gmx.de

© ada Studio